Harburg a. d. E. Postweg

   


Aktuelles Foto

zurück zur Galerie
Karten-Nr.: 119
Kategorie: Strassen
Serien-Nr.: 4
Stempel: 14.02.1921
Verlag: W. B. Levy, Hamburg (W. B. L., H.)
Zustand: Leichte Kratzer/Beschädigungen
Format: Klein
Farbig: Ja
Gelaufen: Ja
Teil einer Serie: Ja
Objekt noch existent: Ja
Geo-Koordinaten: 53.465466666667, 9.9628194444444

Der Postweg in Heimfeld an der Ecke wo die Heimfelder Strasse (hier von rechts kommend) in den Postweg übergeht. Seit 1907 steht an dieser Ecke die St. Paulus Kirche. (Hier links ausserhalb der Karte)

Das Schild links ist der Eingang zu Graaps Kaffeegarten, lange Jahre eine Institution in Heimfeld.

Neben dem Kaffeegarten wurde hier noch bis zum Abriss im jahre 1929 eine Wirtschaft mit Kegelbahn betrieben.

Mitte des gleichen Jahres wurde das gesamte Gelände von der Stadt Harburg - Wilhelmsburg, für den Bau der neuen Höheren Schulen mit der Friedrich Ebert Halle, nach zähen Verhandlungen erworben.

Dieser Schulekomplex steht nun seit 1930 an dieser Stelle.

Der Strassenzug auf der rechten Strassenseite ist heute noch teilweise erhalten. Das schöne Eckhaus ist allerdings in den Bombennächten 1944 vernichtet worden.

Drehen Sie sich nach links und blicken auf die St.Paulus Kirche:

Harburg a. E. Heimfelder Kirche St. Paulus Kirche
 

Kommentare

kohls-harburg@alice-dsl.de, 06.10.2007  
Serien-Nr.: Nr. 4 3648