Harburg a. d. Elbe. Thörlbrunnen m. Handwerkskammer

   


zurück zur Galerie
Karten-Nr.: 127
Kategorie: Öffentliche Gebäude
Serien-Nr.: 1757
Stempel: 06.07.1915
Verlag: M. Glückstadt & Münden, Hamburg
Zustand: Leichte Kratzer/Beschädigungen
Format: Klein
Farbig: Ja
Gelaufen: Ja
Teil einer Serie: Ja
Objekt noch existent: Ja
Geo-Koordinaten: 53.458786111111, 9.9775472222222

Der Betrachter schaut hier auf den Thörlbrunnen von Prof. Rudolf Vogel, Berlin welcher von dem Harburger Industriellen Friedrich Thörl gestiftet wurde.

Rechts davon sieht man die 1911 gebaute Handwerkskammer in der Knoopstrasse.

Die Handwerkskammer wurde von dem Bremer Architekten Hermann J. Mähl entworfen. Dieser imposante Bau zeugt von der Bedeutung und des Einflusses der Handwerksgilden in Harburg zur Kaiserzeit.

Die Handwerkskammer ist noch heute wunderbar erhalten und fast im Originalzustand geblieben. Lediglich Ihr Zweck hat sich geändert, sie beherbergt heute das Harburger Standesamt.

Die Handwerkskammer ist hier nicht mehr zu finden.

Der Thörlbrunnen existiert ebenfalls noch, er steht jedoch nicht mehr an diesem Ort. die Säulen in Form des Oktagons gibt es nicht mehr, sie wurden zerstört.

An der Stelle des Brunnens ist heute eine Fussgängerunterführung, welche die Knoopstrasse untertunnelt.

Eine weitere Ansicht des Brunnens und der Handwerkskammer mit Blick zur rechten Gebäudeseites owie eine Nahaufnahme des Brunnens:

Harburg a. d. Elbe Thörlbrunnen
Harburg Handelskammer
 

Kommentare

kohls-harburg@alice-dsl.de, 06.10.2007  
Serien-Nr.: Nr. 64860 Photo Chrom. 1757