Hamburg - Harburg Terassen vor dem Stadtpark Restaurant

   


Aktuelles Foto

zurück zur Galerie
Karten-Nr.: 318
Kategorie: Parks und Plätze
Serien-Nr.: 116 E/1162
Stempel:
Verlag: Kumm Gebr., Hamburg
Zustand: Neuwertig
Format: Klein
Farbig: Nein
Gelaufen: Nein
Teil einer Serie: Ja
Objekt noch existent: Nein
Geo-Koordinaten: 53.443297222222, 9.9733833333333

Die hübsch und akkurat angelegten Stadtpark Terassen im ältesten, südöstlichen Teil des 1926 offiziell an die Bevölkerung übergebenen Harburger Stadtparks.

Im Hintergrund sieht man das ehemalige Stadtpark Restaurant und Cafe, gelegen am Parkeingang Hölscherweg. Hier traf man sich, in den 1930er Jahren nach dem Spaziergang durch den Park, auf eine Erfrischung.

Der Hölscherweg ist benannt nach Harburgs ehemaligen Stadt-Obergärtner Georg Hölscher, welcher massgeblich den Harburger Stadtpark entworfen und realisiert hat.

Das Restaurant und Cafe hat im Zweiten Weltkrieg Bombentreffer erhalten und ist nach dem Krieg verändert wieder aufgebaut und eröffnet worden.

Der Betreiber wohnte anfangs in einem kleinen Häuschen neben dem Kaffee, das Stadtparkaffee selber hatte nicht einmal eine Toilette, man musste immer in das Nebenhaus gehen.

Die schlechte Bausubstanz mit Renovierungsstau und zunehmende Vandalismusbeschädigungen,
sowie sicherlich auch ausbleibende Gäste führten dazu, das es für 1975
keine Betriebserlaubnis mehr gegeben hat und der Abriss kurz darauf
erfolgte.

Die damals so schön gepflegten Pflanzenterassen sind heute stark verwildert und die Steinmauern weitgehend abgetragen. Heute braucht man schon etwas Fantasie um die ehemalige Anlage in Ihren Umrissen zu erkennen.

Gehen Sie 10m vorwärts um das Restaurant Cafe genauer zu betrachten:

Hamburg - Harburg Stadtpark
 

Kommentare

Stefan Rather, 24.12.2009  
Vielen Dank Herr Hockauf! Ich habe den Fehler korrigiert!

Günther Hockauf, 20.12.2009  
Ich habe eine Postkarte ca. von 1966 auf der das Stadtparkkaffee abgebildet ist. Es muss also nach dem Krieg wieder aufgebaut worden sein. Sieht auch etwas anders aus, als auf dem alten Postkarten.