Harburg a. E. Pferdeweg

   


Aktuelles Foto

zurück zur Galerie
Karten-Nr.: 320
Kategorie: Bürgerhäuser
Serien-Nr.: 52688
Stempel: 13.10.1915
Verlag: A.W. & F.T., Harburg
Zustand: Leichte Kratzer/Beschädigungen
Format: Klein
Farbig: Nein
Gelaufen: Ja
Teil einer Serie: Ja
Objekt noch existent: Ja
Geo-Koordinaten: 53.463736111111, 9.9491583333333

Der Eißendorfer Pferdeweg mit Blickrichtung hinunter zur Stader Strasse um das Jahr 1915.

Diese Strasse war neben der Buxtehuder Strasse eine bevorzugte Wohngegend der Industriellen und anderer wohlhabender Harburger Bürger.

Die prächtige Villa vorne links wurde 1911 von der Firma August Prien für den angesehenen Harburger Justizrat Richard Palm erbaut. Das Gebäude ist auch heute noch in einem sehr schönen baulichen Zustand, trotz seiner wechselvollen Geschichte.

So kaufte es die Stadt Harburg nach dem Tode von Palm 1941 und machte daraus ein Kinderheim. 1945 und 1946 diente es der Britischen Militärkommandantur als Dienstsitz. Seit 1947 bis heute ist es wieder ein Kinderheim.

Hinter der Villa liegt die ebenso schöne Villa des Zahnarztes Dressler, welche 1912 erbaut wurde.

Dieses Gebäude ist ebenfalls heute noch erhalten und lässt auch heute noch erahnen wie die wohlhaben Bürger Harburgs lebten.

Gehen Sie einige Schritte nach links oder ca. 40m nach vorne für weitere Ansichten der schönen Villen:

Harburg a. d. E. Eißendorfer Pferdewegum das Jahr 1914
Harburg a. E., Partie am Pferdewegum das Jahr 1910
 

Kommentare