Hotel zur Haake Harburg - Hausbruch

   


zurück zur Galerie
Karten-Nr.: 335
Kategorie: Hotels
Serien-Nr.: keine
Stempel:
Verlag: Louis Voß, Stelle i. L.
Zustand: Neuwertig
Format: Klein
Farbig: Nein
Gelaufen: Nein
Teil einer Serie: Nein
Objekt noch existent: Nein
Geo-Koordinaten: 53.470902777778, 9.9040833333333

Das Hotel zur Haake an der Stader Strasse in Hausbruch etwa um das Jahr 1930. Nach Johannes Meyer und Hermann Wrage ist nun Fr. Walz der Eigentümer des Hotels.

Das Hotel lag direkt am Fusse der Harburger Haake im Harburger Nachbarort Hausbruch, welcher heute ein Stadtteil von Hamburg ist.

Diese Ansicht zeigt bereits viele bauliche Veränderungen am Hotel, so ist der hölzerne Balkon einem aus Stein gewichen und das ehemals rote Backsteingebäude ist nun hell verputzt.

Verändert hat sich auch die Strasse, um 1930 gibt es nun Kantsteine.

Hauptkundschaft des Hotels zur Haake waren, wie bei den anderen Hotels rund um die Haake ebenfalls, die Wanderer und Ausflügler, welche die Haake und Heide bewanderten.

Lange Jahre diente das Hotel als Vereinslokal des Hausbrucher Schützenvereins und in seinem Garten stand ein Ehrenmal für die im Kriege Gefallenen Hausbrucher, sowie eine Friendenseiche.

Das Hotel überstand den Zweiten Weltkrieg völlig unbeschadet, verfiel aber immer mehr und wurde 1958 schliesslich abgerissen um die heutige B73 zu verbreitern.

Heute verläuft genau dort, wo das Hotel einst stand, eine vierspurige Bundesstrasse.

Weitere Ansichten des Hotel zur Haake:

Hotel zur Haake, HausbruchDas Hotel zur Haake ca. 25 Jahre früher um 1905
Hausbruch. Hotel zur HaakeDas Hotel zur Haake ca 10 Jahre später um 1940
 

Kommentare