Harburg a. E. Sand

   


zurück zur Galerie
Karten-Nr.: 63
Kategorie: Strassen
Serien-Nr.: 6848
Stempel: 13.01.1911
Verlag: Arthur Friedrich, Hamburg 1, Bankshof
Zustand: Leichte Kratzer/Beschädigungen
Format: Klein
Farbig: Ja
Gelaufen: Ja
Teil einer Serie: Ja
Objekt noch existent: Ja
Geo-Koordinaten: 53.461680555556, 9.98105

Der Sand mit seinem Schillerbrunnen.

Die Schillerbüste wurde von Ernst von Bandel im Jahre 1861 zu Schillers 100 Jährigen Geburtstag geschaffen.

Der Brunnen zu Ehren Schillers wurde später abgerissen um dem stark gestiegenen Verkehr platz zu machen.

Die auf der Säule sitzende Schillerbüste wurde in den Harburger Stadtpark verlagert und fristete dort über Jahrzehnte einen Dornröschenschlaf bis Sie vor kurzem auf drängen der Bürger wieder auf dem Sand aufgestellt wurde.

Sehr schön sieht man hier das alte Central Hotel auf der linken und einige Fachgeschäfte (Kolonialwaren und Delicatessen W.Lippold und Drogerie Bornemann) auf der rechten Platzseite.

Der Sand ist noch heute ein lebendiger Platz, an jedem Wertag findet der grosse Wochemarkt statt. Dies ist in ganz Hamburg einmalig.

Optisch hat sich der Sand aber völlig verändert. Während die auf der Karte zu sehende rechte Hälfte die Bombennächte 1944 und 1945 gut überstanden hat, ist die Linke völlig ausradiert worden. Dort stehen heute Bausünden der 50er und 70er Jahre.
 

Kommentare